logo nein halbierung armee web
Das Bundesparlament und alle grossen bürgerlichen Parteien haben sind sich einig, dass die Gewährleistung einer glaubwürdigen öffentlichen Sicherheit in der Schweiz keine Staatsaufgabe mehr sein soll. Die Armee als Garant unserer Sicherheit wird Modeströmungen geopfert.

Medienmitteilungen


Die Gruppe Giardino äussert sich regelmässig zu wichtigen Vorgängen und Ereignissen im Bereich der nationalen Sicherheit.


Zu den Bataclan-Attentaten in Paris
  • Gruppe GIARDINO verlangt vom Bundesrat sofortigen Stopp der geplanten Armee-Halbierungs-Reform (WEA)
  • Le Groupement GIARDINO demande au Conseil fédéral Un moratoire immédiat portant sur le DEVA
Medienmitteilung Gruppe Giardino vom 18. November 2015 (deutsch, PDF)
Communiqué de presse du Groupement Giardino le 18 novembre 2015 (français, PDF)

Zum Bundesbeschluss vom 18. März 2016, die Armee zu halbieren (Geschäft 14.069 Weiterentwicklung der Armee)
  • Gruppe GIARDINO verurteilt Halbierung der Armee scharf
  • Le groupement Giardino condamne sévèrement la réduction de moitié de notre armée
  • Il Gruppo GIARDINO critica duramente il dimezzamento dell’Esercito
Medienmitteilung Gruppe Giardino vom 18. März 2016 (deutsch, PDF)
Communiqué de presse du Groupement Giardino du 18 mars 2016 (français, PDF)
Communicato stampa del 18 marzo 2016 (italiano, PDF)


Zum Referendum «NEIN zur Halbierung der Armee» (Medienkonferenz vom 8. April 2016 im Hotel Schweizerhof, Bern)
  • Bürgerkomitee ergreift Referendum gegen die sogenannte «Weiterentwicklung der Armee»
  • Un comité de citoyens lance un référendum contre l'ainsi nommé «Développement de l’armée» 
Medienmitteilung vom 8. April 2016 Bürgerkomitee für unsere Sicherheit - NEIN zur Halbierung der Armee (deutsch, PDF)
Communiqué de presse du 8 avril 2016 du comité de citoyens pour notre sécurité - NON à la réduction de moitié de notre armée (français, PDF)

zur einstimmigen Befürwortung der Armee-Halbierung durch alle bürgerlichen Parteien
  • Gruppe GIARDINO prüft Idee einer neuen Sicherheits-Partei (deutsch, PDF)
  • Le Groupe GIARDINO examine l’idée d’un nouveau parti de la sécurité (français, PDF)
  • Il Gruppo GIARDINO pensa al lancio di un nuovo partito (italiano, PDF)

Der Schweizer Schiesssport-Verband SSV «Swissshooting» (Dora Andres, Jakob Büchler) begrüsst die Teil-Abschaffung der Armee WEA und verbietet seinen Mitgliedern, das Referendum zu unterschreiben. Damit spricht sich der SSV auch gegen das demokratische Instrument der Volksabstimmung aus (wovor haben diese Leute eigentlich Angst ? Erpressung durch VBS mit Zulassen von 15jährigen in Jungschützenkursen?)
  • Gruppe GIARDINO befürchtet Tod vieler Schützen-Vereine und die Schliessung der meisten Schliessplätze (deutsch, PDF)
  • Groupe GIARDINO: Le tir fédéral en campagne ne survivra pas à la réduction de moitié de l‘armée (français, PDF)


Die von uns am Ende der Referendums-Frist am 7. Juli 2016 bei der Bundeskanzlei eingereichten Unterschriften sind ausgezählt. Die Bundeskanzlei veröffentlichte das Resultat am 23. August 2016. 44'603 der eingereichten knapp 45'000 Unterschriften sind gültig. Interessant ist, welche Kantone wieviele Unterschriften zum Gesamt-Resultat beigetragen haben.

  • Verantwortungslose Politiker verhindern Volksabstimmung über Armee-Halbierung (deutsch, PDF)
  • Des politiciens irresponsables empêchent une votation populaire sur la réduction de moitié de l‘armée (français, PDF)


Herbstsession Bund, Verhandlung im Nationalrat 20.Sept.2016: «Zahlungsrahmen der Armee 2017-2020». Die Gruppe GIARDINO nimmt Stellung: Gruppe GIARDINO sagt Scheitern der Armee-Reform «WEA» voraus und fordert konsequentes Handeln vom Departements-Chef VBS und vom neuen Chef der Armee CdA.

  • Gruppe GIARDINO fordert konsequentes Handeln im VBS (20. September 2016, deutsch, PDF)

zurück zur Start-Seite